bild7

Ergebnisse des Wohnungsmarkbarometer zum Herunterladen

Ein wichtiger Baustein des Wohnungsmarktmonitorings ist die Befragung von Experten des Wuppertaler Wohnungsmarktes. Dieses sog. Wohnungsmarktbarometer bietet eine aktuelle Einschätzung zur Situation in den unterschiedlichen Segmenten des Wohnungsmarktes und ergänzt damit das Monitoring der Indikatoren.
Darüber hinaus können aus den Antworten der Experten Empfehlungen für die Wuppertaler Wohnungspolitik abgeleitet werden.
Die Befragung richtete sich an ein Expertenpanel bestehend aus Investoren und privaten Immobilieneigentümern, Mitarbeitern der Stadt-verwaltung, Verbänden (z.B. Deutscher Mieterbund, Haus- und Grund e.V.), lokalen Wohnungs-baugesellschaften, Projektentwicklern, Maklern, Vertretern der Industrie- und Handelskammer, Finanzinstituten und Wissenschaftlern - hierzu wurden insgesamt 259 Experten eingeladen, an der Befragung teilzunehmen.

Die Ergebnisse der Online-Befragung für den Wuppertaler Wohnungsmarkt haben wir Ihnen als vorab Auszug zum Herunterladen beigefügt.

Wuppertaler Netzwerk gewinnt mit innovativem Konzept

Mit ihrem Konzept für einen internationalen Wettbewerb in Wuppertal 2021 sind Forscherinnen und Forscher der Bergischen Universität Wuppertal gemeinsam mit einem starken lokalen Netzwerk und der Stadt Wuppertal im Ideenwettbewerb „EnEff.Gebäude.2050“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 40.000 Euro prämiert und wurde gestern Abend in Berlin verliehen.

Weiterlesen »

Veranstaltung Fördermittel und Finanzierungsmöglichkeiten für Eigentümer am 6.11. im OPERA

Oberbürgermeister Andreas Mucke begrüßt am 6. November alle Hauseigentümer in Oberbarmen und Wichlinghausen zum ersten Eigentümerforum. Die Stadt Wuppertal, das VierZwoZwo Quartierbüro und das Büro für Quartierentwicklung (WQG) laden alle Wichlinghauser und Oberbarmer Immobilienbesitzer / Hauseigentümer ab 18.00 Uhr in die Geschäftsstelle des Jobcenters (OPERA), Schwarzbach 105, ein.

Themenschwerpunkt des Abends sind "Fördermittel und Finanzierungsmöglichkeiten für Eigentümer".

Die Abteilung Bauförderung und Wohnen der Stadt Wuppertal informiert zu Fördermöglichkeiten des Wohnraumförderprogrammes NRW und das Büro für Quartierentwicklung über weitere staatliche Förderoptionen, Kreditprodukte und Finanzierungsmöglichkeiten für Sanierungsmaßnahmen.

Ab ca. 19.00 stehen alle Fachreferenten sowie weitere Experten zu folgenden Infoständen für Fragen und zum Informationsaustausch zur Verfügung:

Wohnraumförderung der Stadt Wuppertal
„Klimaquartier Wichlinghausen-Süd“ (KfW)
Hof- und Fassadenprogramm
Immobilien- und Standortgemeinschaft Oberbarmen – Berliner Straße e.V.
„Haushüten - Eine Initiative zur Reduktion von Leerstand"

Wir bitten um Anmeldung bis zum 27.10.17 unter: info@vierzwozwo.de

Anmeldungen bitte un

Klimaquartier Wichlinghausen-Süd auf dem BOB Nachbarschaftsmarkt - Ein Rückblick

Nachbarschaftsmarkt beim BOB KULTURWERK
Vergangenen Sonntag fand auf dem Gelände des Bob Kulturwerks der erste Nachbarschaftsmarkt im Quartier Oberbarmen-Wichlinghausen statt. Bei Sonnenwetter präsentierte die WQG Neuigkeiten und Informationen rund um das „Klimaquartier Wichlinghausen-Süd“. Neben vielen Bewohnergesprächen besuchten auch interessierte Eigentümer den Infostand.
Die vielfältigen Angebote der Vereine, kulinarische Leckerbissen sowie das Bühnenprogramm und die Aktionen vom BOB KULTURWERK sorgten für ausgelassene Stimmung.
Ansprechpartner zum Projekt:
Herr Nikolai Spies (Projektkoordination)
Tel.: 0202/758028682
Nikolai.spies@quartier-entwicklung.de
Herr Matthias Kaufmann (Architekt)
Tel.: 0202/758028683
Matthias.kaufmann@quartier-entwicklung.de

4ff6c73e6d4571f96e066f8bea51781288b81297.jpg cf78663d0f1bd7c0a6385fc02c9c1d25febad338.jpg

Haushüten Webpräsenz ist online!

Das Pilotprojekt Haushüten mit dem Ziel der/zur Belebung leerstehender Wohnungen und Gebäude in Oberbarmen-Wichlinghausen besitzt nun eine eigene Webpräsenz.
Die Website bietet einen umfassenden Überblick über die Inhalte des Projektes und Informationen über das Quartier. Über ein Kontaktformular besteht sowohl interessierten Mieter*innen als auch betroffenen Eigentümer*innen die Möglichkeit, aktiv teilzunehmen und erste Termine zu vereinbaren. Weitere Bestandteile sind die Dokumentation der ersten Pilotwohnung und ein Angebotskatalog für Interessierte.
Alle aktuellen Infos und neue Angebote finden Sie ab sofort unter:
www.haushueten-wuppertal.de
Kontaktaufnahme:
info@haushueten-wuppertal.de
Büro für Quartierentwicklung, Herr Nikolai Spies: 0202/758028682 (montags-donnerstags)
Büro für Quartierentwicklung, Frau Anna Lohmann 0202/758028684 (dienstags)

Haushüten feiert erste Vermietung in der Pilotphase

497bee388cd111ac8f1ad81810e5d823f560a0e0.png


Eine Initiative zur Belebung leerstehender Wohnungen und Gebäude Oberbarmen-Wichlinghausen
Seit 2015 arbeitet eine Initiative an dem Projekt Haushüten, einem Konzept zur Neunutzung des leerstehenden Wohnraumes.
Der Haushüten-Ansatz: EigentümerInnen vermieten ihre leerstehenden, renovierungsbedürftigen Objekte zu einer reduzierten Kaltmiete an engagierte MieterInnen, die den Wohnraum renovieren und in Absprache mit dem EigentümerInnen gestalten. Dadurch wird zum Werterhalt bzw. zur Wertsteigerung des Objektes beigetragen und das Quartier wird gleichzeitig durch neue, engagierte Menschen bereichert.
Von der Idee zur Erprobung in der Praxis
Das Projekt Haushüten ist eine gemeinsame Idee des Büros für Quartierentwicklung (WQG) und des Zentrums für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent). Gemeinsam mit einer Gruppe engagierter StadtteilbewohnerInnen, dem Haushüten-Gremium, wurde das Konzept weiterentwickelt und nun ausgestaltet. In der Pilotphase 2017 begleitet StadtBauKultur NRW das Projekt aktiv. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Wohlstands-Transformation Wuppertal“ wird Haushüten durch das TransZent wissenschaftlich begleitet und reflektiert, die WQG erprobt die Machbarkeit in der Praxis.
Erste Pilotvermietung in der Schwarzbach – Neunutzung nach sechs Jahren Leerstand!
In der Schwarzbach geht nun die erste Pilotvermietung an den Start. Nach sechs Jahren Leerstand ist dank Haushüten wieder Leben in der Dachgeschosswohnung. Die neue Mieterin wohnt zu einem für anderthalb Jahre zu einem reduzierten Mietzins und hat sich mit der Eigentümerin für die darauffolgenden zehn Jahre auf eine festgeschriebene Miete zum ortsüblichen Mietzins geeinigt. „Wohnen zum Selbstausbau“ -  in Absprache mit der Eigentümerin gestaltet die Mieterin die renovierungsbedürftige Wohnung neu. Die ehemalige Kölnerin hat vor allem dieser kreative Freiraum überzeugt: „Meinen Wohnraum nach Absprache individuell gestalten zu können fand ich besonders attraktiv – Haushüten bietet hierzu eine besondere Möglichkeit und ich kann obendrauf zu günstigen Konditionen wohnen“.
Haushüten hat nach gemeinsamer Konzepterstellung mit der Eigentümerin aktiv MieterInnen geworben, Besichtigungstermine organisiert und den Prozess moderiert. Die individuellen Absprachen zu den Renovierungsarbeiten, der Übernahme von Materialkosten und die Aufsetzung des Mietvertrages bleiben klassisch in der Eigentümer-Mieter-Verantwortung. Für zusätzliche Modernisierungsvereinbarungen und steuerrechtliche Fragen sind Partner wie  Haus und Grund an Bord.
2017 will die Initiative weitere Vermietungen auf den Weg bringen, um Wohnräume aufleben zu lassen und engagierte MieterInnen für Oberbarmen-Wichlinghausen zu begeistern.

„Man sieht sich…
in Oberbarmen-Wichlinghausen 2017“
2. Auflage Werbebroschüre

Machen Sie mit und werden Sie Teil der 2. Auflage der Werbebroschüre!

Weiterlesen »

Haus und Grund berichtet über das Modellhaus

Aktuelle Berichterstattung auch in der Haus und Grund Mitgliederzeitung 02/2017

Aktuelle Infos und Fotos auch unter:
www.facebook.com/modellhaus.wuppertal

Energetische Stadtsanierung

Gefördert durch das KfW-Programm "Energetische Stadtsanierung" wird Wichlinghausen-Süd zu einem Wuppertaler Klimaquartier.
Ziel des Programmes ist die Reduktion des CO2-Ausstoßes im Quartier durch Sanierungsmaßnahmen im Gebäudebestand sowie die Anpassung der Infrastruktur insbesondere zur Wärme- und Kälteversorgung.

Weiterlesen »

Verbandsmagazine berichten über das Modellhaus

Auch die Verbandsmagazine berichten über das Modellhaus Wuppertal

Aktuelle Infos und Fotos auch unter:
www.facebook.com/modellhaus.wuppertal

bild8
Neuigkeiten aus den Quartieren